Zur Trennung von Festem und Flüssigen, beispielsweise beim Abgießen von Kochwasser, oder zur Verfeinerung von Nahrungsmitteln unterschiedlicher Konsistenz, z. B. Mehl oder Saucen, leisten Siebe in der Küche stets gute Dienste, in privaten Haushalten ebenso wie in professionellen Großküchen. Für die besonderen Beanspruchungen in der Gastronomie bietet Intergastro eine große Auswahl an unterschiedlichen Profi- Sieben:

• Küchensieb, gewölbt (Passoire)
Das wohl am weitesten verbreitete Küchensieb ist das Rundsieb, das es mit unterschiedlich feiner/grober Lochung gibt. Die grobmaschigeren Siebe werden vor allem zum Abgießen von Nudeln, Kartoffeln oder Gemüse verwendet, die feinmaschigeren eher zum Verfeinern unterschiedlicher Speisen, z. B. zum Entfernen von Klumpen aus Saucen, Mehl oder Puderzucker, zum Homogenisieren von Pürrees, zum Zermusen von Obst für Kompott und Marmelade oder auch in der Käse- und Quarkherstellung. Besonders feinmaschige Siebe kennt man auch unter den Bezeichnungen Passiersieb oder Haarsieb. Im Intergastro-Shop finden Sie eine Reihe stabiler Modelle, überwiegend komplett aus rostfreiem Edelstahl, teilweise mit Holzgriff. Die meisten Modelle sind in verschiedenen Größen ab einem Durchmesser von 10 cm bis zu einem Duchmesser von 35 cm erhältlich.

• Spitzsieb (Chinoise)
Von den ebenfalls nach ihrer Form benannten trichterförmigen Spitzsieben gibt es zwei verschiedene Typen:
- Das grobe Spitzsieb
Das durchgängig aus Edelstahl gefertigte Sieb mit vielen kleinen Löchern in der unteren Hälfte wird gern zum Passieren von dickflüssigen Saucen verwendet, die durch die Siebmaschen gedrückt werden. Um diesen Vorgang zu erleichtern, empfehlen wir, einen spitz zulaufenden Stößel zur Hilfe zu nehmen. Ein Modell aus Buchenholz finden Sie ebenfalls im Intergastro-Shop, direkt bei den Sieben.
- Das feine Spitzsieb (Gazesieb) zeichnet sich durch ein an der unteren Hälfte befestigtes Metallnetz aus, durch das solche Saucen und Suppen, aber auch Crémes, Gelee oder Sirup und andere Speisen passiert werden, die sehr fein und homogen sein sollen.
Spitzsiebe haben typischerweise auf der einen Seite einen Griff, beispielsweise einen Hohlgriff oder einen Flachstiel, und auf der anderen Seite einen Haken zum Einhängen in den Topf. Dass die Länge des Siebes nicht die Tiefe des Topfes, in das es eingehängt werden soll, übertreffen sollte, sei hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

• Durchschlag / Seiher
Mit diesen Begriffen bezeichnet man sehr grob gelochte Siebe mit Griffen und Standfüßen, die hauptsächlich zum Abgießen von Kochwasser gedacht sind.

• Blanchiersieb
Das Blanchiersieb ist im Prinzip dem Durchlag sehr ähnlich, nur eher kleiner und mit einem langen Stiel versehen. Wie der Name schon verrät, wird es gern beim Blanchieren von Gemüse zur Hilfe genommen.

• Stielsieb
Das Stielsieb zeichnet sich durch den langen Stiel an einem grob gelöcherter Topf aus Edelstahl oder Aluminium aus. Dieser kann halbrund oder auch zylindrisch geformt sein. Ein Blanchiersieb, wie es oben beschrieben wurde, ist gleichzeitig auch ein Stielsieb.

Bei Intergastro finden Sie zu allen Siebtypen unterschiedliche Modelle, von denen die meisten sind in verschiedenen Größen erhältlich sind.

Produktauswahl: